Inhalt

Einzelinitiative "Eispark Erlenmoos"

Am 14. Dezember 2018 reichte Marlene Müller, Vizepräsidentin des Vereins «Eispark Erlenmoos», als Vertreterin der Initianten und von 322 Mitunterzeichnenden beim Gemeinderat Wollerau die Einzelinitiative «Für die Erstellung und den Betrieb eines Kunsteisfeldes im Freizeitpark Erlenmoos» ein. Das Initiativbegehren lautet: «Es ist das Ziel der Initiative, dass die Verantwortung für den Kauf oder die Miete der Infrastruktur sowie den Betrieb eines Eisfeldes vollumfänglich die Gemeinde Wollerau übernimmt.» Der Gemeinderat Wollerau hat die Initiative nach durchgeführter Prüfung als Einzelinitiative in der Form einer Allgemeinen Anregung für gültig und zulässig erklärt.

Für den in einem ersten Schritt zu fällenden Grundsatzentscheid hat der Gemeinderat die Bedingungen für den künftigen Betrieb eruiert. Die Initianten stellen sich eine Weiterführung des Betriebs in Bezug auf Infrastruktur, Öffnungszeiten und Angeboten im bisherigen Rahmen vor. Die Nettoaufwendungen für die Gemeinde dürften sich dabei bei einer Betriebszeit von rund vier Monaten wie bisher bei 280'000 bis 300’000 Franken pro Jahr bewegen.

Der Gemeinderat empfiehlt die Einzelinitiative zur Ablehnung. Er stellt der Initiative keinen Gegenvorschlag entgegen.

Wenn die Stimmberechtigten die Einzelinitiative annehmen, hat der Gemeinderat für eine zweite Abstimmung einen detaillierten Antrag auszuarbeiten, der aufzeigt, wie die Gemeinde Wollerau die Infrastruktur bereitstellen und den Betrieb regeln will. Eine zweite Abstimmung würde zeitlich so angesetzt, dass der Betrieb für die Saison 2020/21 sichergestellt werden könnte.

Weitere Informationen inklusive der Position der Initianten finden Sie in «Bericht und Antrag» zur Abstimmungsvorlage. Die ausserordentliche Gemeindeversammlung vom 25. September hat das Sachgeschäft unverändert an die Urne überwiesen.

Dokumente

Name
Einzelinitiative_Eispark_Erlenmoos_-_Bericht_und_Antrag.pdf Download 0 Einzelinitiative_Eispark_Erlenmoos_-_Bericht_und_Antrag.pdf