Inhalt

Jahresschluss Primarschule Wollerau mit Dienstjubiläen und Verabschiedungen

8. Juli 2019
'Partir, c'est mourir un peu'

In gediegenem Rahmen im Restaurant Pyramide feierten Mitarbeitende, Lehrpersonen und Schulrat den Schuljahresschluss bei einem traditionellen Essen und gemütlichen Zusammensein. Dabei durften einige Dienstjubiläen gefeiert werden: Nathalie Birchler und Sandra Wieseneder 10 Jahre, Ignaz Züger 15 Jahre, Fabio Malnati gar deren 40. Die Schule verlassen haben Mirjam Schorno und Kristin Suter, beide Lehrpersonen für Fremdsprachen.

Schulleitung und Lehrerschaft gratulierten den Jubilaren für ihr grosses mehrjähriges Engagement, dankten für die geleisteten Dienste und wünschten den Abgängerinnen viel Erfolg auf dem weiteren Berufsweg.

Ruth Schuler mit 44 Dienstjahren als Kindergarten-Lehrperson sowie Kurt Büsser mit 42 Dienstjahren verabschiedeten sich in den Pensionärsstatus. Mit grosser Leidenschaft begleiteten sie Generationen auf den ersten Bildungsschritten der obligatorischen Volksschule. Berufung statt Job, Burn In statt Burn Out waren ihre Devise während Jahrzehnten. In die Freude ob den bevorstehenden Gestaltungsfreiräumen der dritten Lebensphase mischte sich auch ein wenig Wehmut.

Die Schule Wollerau dankt ihnen für die aussergewöhnliche Treue und den unermüdlichen, engagierten Einsatz für unsere Kinder und wünscht ihnen gesundheitliche Frische und Zufriedenheit. «Es ist kein Adieu, sondern ein ‘auf Wiedersehen’», formulierte der Schulleiter Clemens Gehrig.

Musikalische und künstlerische Intermezzi lockerten einen gelungenen, kurzweiligen Abend auf.

Primarschule Wollerau