Willkommen auf der Website der Gemeinde Wollerau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ein Abend voller Wollerauer Geschichte(n) und Bilder

Mittwoch, 29.11.2017 von 19:30 bis 22:00 Uhr

800 Jahre Wollerau

Gemeinsam feiern!

Trennen, Sammeln und Zurückbringen, Geld sparen und unsere Umwelt schützen


Auf unseren Informationsseiten zum Thema Abfall erfahren Sie unter anderem:
  • was Sie am besten mit Flaschen, Büchsen und alten Zeitungen anfangen;
  • wo PET und Plastik-Milchflaschen hingehören;
  • was man mit Speiseabfällen am besten macht;
  • weshalb Sie für die Abfallentsorgung etwas bezahlen müssen.

Weshalb muss ich für die Abfallsäcke bezahlen, und wo kaufe ich sie?

Das Entsorgen von Abfall ist an keinem Ort gratis. Die ganze Infrastruktur muss bezahlt werden. Abfall ist ein grosses Umweltproblem geworden, so dass diejenigen belohnt werden sollen, die wenig Abfall produzieren und Abfälle richtig entsorgen. Schlussendlich profitieren wir selber wieder, wenn wir eine möglichst saubere Umwelt haben. Deshalb gibt es in Wollerau spezielle Abfallsäcke.

Kosten der Abfallsäcke:
  • ein 17-Liter-Sack kostet Fr. 1.10
  • ein 35-Liter-Sack kostet Fr. 2.00
  • ein 110-Liter-Sack kostet Fr. 4.30
Diese Abfallsäcke können Sie in allen grösseren Geschäften kaufen. Abfallmarken für Sperrgut (grosse Abfälle wie Möbel, Teppiche) erhalten Sie beim Sekretariat Hochbauamt.

Weshalb darf ich meinen Abfallsack erst am Morgen vor die Haustüre stellen, wenn die Abfuhr kommt?

In Wollerau gibt es mittlerweilen viele Füchse, die in der Nacht nach Essbarem suchen. Aber auch Katzen sind oft nachts unterwegs. Diese Tiere können Säcke aufreissen und den Inhalt ausräumen, was viel Dreck und Unordnung macht. Falls Ihr Haus also keinen Abfallcontainer besitzt, stellen Sie bitte die Säcke erst am entsprechenden Morgen an die Strasse. Die Nachbarn werden Ihnen dankbar sein.

Was kann ich tun, damit sich mein Abfallsack nicht so schnell füllt, und wo kann ich den verschiedenen Abfall entsorgen?

Um die Umwelt zu schonen und Gebühren zu sparen, sollte man möglichst versuchen, wenig Abfall zu produzieren. Auf Folgendes sollte dabei geachtet werden:

Vermeiden: Es gibt viele Möglichkeiten, wie Abfall eingespart werden kann. Nehmen Sie zum Beispiel für den Einkauf die eigene Einkaufstasche mit. Füllen Sie wiederauffüllbare Verpackungen auf (Eierschachteln, Pflegeprodukte, Putzmittel etc).
Trennen und sammeln: Wählen Sie Verpackungen, die gesammelt und wieder rezykliert werden können (Papier, Karton, Glas, Pet, weisse Milchverpackungen statt z. B. Tetrapackungen oder Alu).
Entsorgen: Einige Abfälle werden regelmässig vor der Haustüre abgeholt, andere Materialien können zu öffentlichen Sammelstellen gebracht und gratis abgegeben werden, einige Verpackungen oder kaputte Geräte können direkt im Laden zurückgegeben werden.

Welcher Abfall wird in Wollerau vor der Haustüre abgeholt?

Wann welcher Abfall in Ihrer Strasse abgeholt wird, finden Sie unter Abfallsammlungen.

Kehricht: inklusive Klein und Grobsperrgut; jeden Freitag ausser an Feiertagen
Bioabfuhr: Gartenabfälle, Speisereste, Rüstabfälle, Kleintiermist, Katzenstreu, usw.; keine Fremdmaterialien wie Plastik, Alufolie etc.; jeden Montag ausser an Feiertagen und in den Wintermonaten von Dezember bis Februar einmal pro Monat
Papier und Karton: Papier und Karton muss getrennt zusammengebunden werden. Stellen Sie einfach die zusammengefalteten und geschnürten Papier- und Kartonbündel am jeweiligen Morgen an die Strasse (gleicher Ort wie Kehricht).

Wie kann ich Hauskehricht in handelsüblichen Abfallsäcken entsorgen?

Die Entsorgung des Hauskehrichts kann in handelsüblichen Kehrichtsäcken (keine Gebührensäcke) an folgenden Sammelstellen erfolgen. Die Entsorgungsgebühr kann nur mit einer entsprechenden Wertkarte bezahlt werden, welche bei der Hauptsammelstelle Fürti oder beim Bauamt Wollerau gegen ein Depot von Fr. 20.-- bezogen werden kann.