Willkommen auf der Website der Gemeinde Wollerau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Comedy - Masterarbeit - Stefan Büsser

22. September 2018 in der MGH Riedmatt Wollerau

Abstimmungssonntag

23. September 2018

Mitteilung aus dem Gemeinderat

Der Gemeinderat hat anlässlich seiner letzten diesjährigen Gemeinderatssitzung die Bauberichte Bächlipark der externen Fachbegleitung und der Arbeitsgruppe Bächlipark genehmigt.

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung die Bauberichte der externen Fachbegleitung sowie der Arbeitsgruppe Bächlipark zur Kenntnis genommen und genehmigt. Der Gemeinderat bedankt sich an dieser Stelle bei allen in diesem Projekt involvierten Personen für die wertvolle Arbeit, insbesondere bei der Arbeitsgruppe Bächlipark, welche mit dem Kauf der Liegenschaft und der Übergabe des schlüsselfertigen Gebäudes aufgelöst wird.

Mit der Genehmigung der vorerwähnten Berichte hat der Gemeinderat die Kaufpreiszahlung von Fr. 21.8 Mio. genehmigt. Die Eigentumsübertragung erfolgt am 21. Dezember 2017.

Vernehmlassung - Teilrevision des Gesetzes über die amtlichen Veröffentlichungen
Der Regierungsrat hat das Sicherheitsdepartement und die Staatskanzlei beauftragt, eine Teilrevision des Gesetzes über die amtlichen Veröffentlichungen vom 13. Mai 1987 (SRSZ 140.200, AVG) vorzubereiten. Gegenstand dieser Teilrevision ist hauptsächlich die Ermöglichung der ausschliesslich elektronischen Publi-ka¬tion des Amtsblattes. Zudem bietet die Teilrevision die Gelegenheit, die fortlaufende Gesetzsammlung (GS) einer formell gesetzlichen Regelung zuzuführen.

Der Gemeinderat Wollerau kann den Ausführungen des Regierungsrates folgen und unterstützt den regierungsrätlichen Vorschlag der Publikationsform auf ein elektronisches Medium sowie der Aufnahme der fortlaufenden Gesetzsammlung (GS) in das Gesetz über die amtlichen Veröffentlichungen.

Altmetall - Aufhebung der Altmetallsammlung im Holsystem
Zurzeit werden die Altmetallsammlungen (Holsystem) in den Gemeinden Feusisberg, Freienbach und Wollerau zweimal jährlich, im Februar und im Oktober, von der Firma Landolt Transport AG, Pfäffikon SZ durchgeführt. Altmetall kann aber auch aktuell in den Hauptsammelstellen während den Öffnungszeiten in den Gemeinden Freienbach, Feusisberg und Wollerau (Werkhof Fürti) kostenlos abgegeben werden (Bring-System).

Die Mitglieder der „ReKo Abfall Höfe“ sind sich einig, dass die stark abnehmenden Altmetallmengen und die erhebliche Kostenerhöhung eine Weiterführung der Sammlungen nicht mehr rechtfertigt. Wichtig ist jedoch, dass für die Bevölkerung weiterhin das Angebot zur Altmetallentsorgung besteht. Mit dem Angebot des Bring-Systems, bzw. die Möglichkeit zur Abgabe des Altmetalls im Werkhof Fürti, ist dies weiterhin gewährleistet. So sollen die beiden geplanten und im Entsorgungskalender 2018 aufgeführten Sammlun¬gen im Jahre 2018 noch durchgeführt werden. Ab 2019 wird die Altmetallsammlung im Holsystem eingestellt.

Interpellation I 25/17 - Evaluation Mitarbeit von Ausländern in den Kommissionen der Schwyzer Gemeinden
Am 25. Oktober 2017 hat der Kantonsrat mit 84 zu 9 Stimmen die Vorlage für ein totalrevidiertes Gemeindeorganisationsgesetz angenommen (Inkraftsetzung voraussichtlich per 1. Juli 2018). Im Nachgang dazu ersucht Kantonsrat Bernhard Diethelm mit einer Interpellation den Regierungsrat um Beantwortung verschiedener Fragen zur Mitarbeit von Ausländern in den Kommissionen der Schwyzer Gemeinden.

Der Gemeinderat Wollerau kann sich gut vorstellen, Ausländern mit Niederlassungsbewilligung in beratende Kommissionen aufzunehmen, jedoch nicht in Behörden mit weiterreichenden Kompetenzen. Ebenso sieht der Gemeinderat von einer Wahl dieser Personengruppe in den Gemeinderat ab.


Gemeindeschreiber Marcel Welti tritt auf Ende Juni 2018 zurück
Marcel Welti wurde am 9. Februar 2014 als Gemeindeschreiber durch die Stimmberechtigen der Gemeinde Wollerau gewählt und wird die Amtsperiode 2016 – 2020 vorzeitig beenden. Marcel Welti hat den Gemeinderat darüber informiert, dass er das Arbeitsverhältnis voraussichtlich auf den 30. Juni 2018 beenden wird, um eine neue berufliche Herausforderung zu suchen. Der Gemeinderat bedauert diesen Entscheid zutiefst.

Marcel Welti hat in den letzten vier Jahren mit intensiver Arbeit und mit Unterstützung aller Mitarbeiten-den der Gemeindeverwaltung, dem Hauswart- und Werkhofteam die Gemeindeverwaltung in wichtigen Bereichen erfolgreich weiterentwickelt, Verantwortlichkeiten neu geregelt und die Organisation gesamt-haft gestärkt. Der Gemeinderat hat die transparente Dialogführung an den Gemeinderatssitzungen und die konsequente Ausrichtung unserer Verwaltung auf unsere Kunden sehr geschätzt. Marcel Welti hat mit dem Gemeinderat in allen Belangen sehr gut zusammengearbeitet.

Marcel Welti wird in den nächsten 6 Monaten mit gleichem Engagement wie bisher neben den vielfältigen operativen Tätigkeiten den Gemeinderat bei der Regelung seiner Nachfolge unterstützen.

Die Gemeindeverwaltung Wollerau feiert im Januar 2018 zwei Dienstjubilare und dankt ihnen für ihre wertvolle Arbeit und ihre Treue
Mario Crncec hat am 1. Januar 2008 seine Stelle in der Abteilung Liegenschaften/Umwelt, Bereich Hauswartungen, angetreten. Sein Arbeitsgebiet im Hauswartteam umfasst die Mehrzweckhalle Riedmatt, den Kindergarten Riedmatt, das Juvillage und die Alte Wollerauerstrasse 2. Seit 10 Jahren erledigt er Reinigungs-, Unterhalts- und Reparaturarbeiten an den gemeindeeigenen Liegenschaften.

Marcel Koch hat am 1. Januar 2003 seine Stelle als Werkhofmitarbeiter und Betreuer Wertstoffsammel-stelle angetreten. Seit 15 Jahren ist er als Leiter der Sammelstelle tätig sowie für die Pflege der Grünanla-gen, für die allgemeinen Arbeiten im Werkhof und für den Winterdienst im Einsatz. Wir gratulieren Marcel Koch zu seinem 15-jährigen Dienstjubiläum.


Gemeinderat Wollerau

Datum der Neuigkeit 21. Dez. 2017