Willkommen auf der Website der Gemeinde Wollerau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ein Abend voller Wollerauer Geschichte(n) und Bilder

Mittwoch, 29.11.2017 von 19:30 bis 22:00 Uhr

800 Jahre Wollerau

Gemeinsam feiern!

Montagsmaler werden zu Mittwochsmaler / Tabu bleibt tabu (verboten)

Im Rahmen der 800-Jahr Feier wurde im grossen Saal des Verenahofs am Mittwoch 25. Oktober 2017 der vierte Spielnachmittag mit den Themen „Montagsmaler und Tabu“ durchgeführt. Diese Spielnachmittage haben die Eigenschaft, dass jüngere und ältere Menschen zusammentreffen und sich besser kennenlernen. Es ist also ein „Generationenanlass“ bester Güte.

Einmal mehr sind sie in Scharen gekommen, unsere Mitspieler die Schülerinnen und Schüler; diesmal waren es die Viertklässler der Primarschule von Wollerau. Etwas anders sah es bei den Seniorinnen und Senioren aus, denn die Freizeitagenda der älteren Generation war vermutlich schon lange ausgebucht und der schöne Herbsttag lockte, nach draussen zu gehen. Trotzdem haben sich ein paar treue Seelen der Seniorinnen entschieden mit den Schülerinnen und Schülern einen tollen Nachmittag zu verbringen. Das ist ihnen auch gelungen.

Montagsmaler
Vier Schülergruppen, jede mit 1 – 2 Seniorinnen ausgestattet, kämpften nun um die Punkte, die zu vergeben waren. In Blitzeseile wurden die Begriffe von den Malerinnen und Malern auf das Blatt gezaubert. Schnell und unkompliziert zeichneten die Maler die ihnen vorgelegte Aufgabe aufs Papier damit die Gruppe möglichst viele Punkte für sich ergattern konnte. Mit Staunen wurden die dabei entstehenden Kunstwerke bewundert und gleichzeitig versucht, mit Gesten und sonstigen Hilfsmitteln, wie Umschreibung des Gegenstandes, weiter zu helfen. Es waren hektische Momente und ab und zu gab es auch Pannen, indem jemand nicht mehr wusste bei welcher Gruppe er oder sie rufen sollten. Doch das legte sich mit der Zeit. Es lief alles wie am Schnürchen und es hörte sich an wie an einer hochgradigen Versteigerung. Die Luft im Saal wurde immer dicker und heisser, die Maler immer hektischer, die Punktzahl immer noch grösser!

Tabu
Nach einer reichhaltigen Verpflegung ging es dann mit dem Spiel „Tabu“ weiter. Die Aufgabe bestand darin, Wörter - die dem jeweiligen Spieler kurz gezeigt wurden – zu beschreiben, ohne das Wort selber auszusprechen. Es musste „tabu“ bleiben. Man glaubt es nicht, aber es war wirklich ein Riesengaudi, wie einfühlungsreich und spielerisch die jungen Menschen mit ihren Gesten die gesuchten Wörter darstellen konnten. Die Zeit verging wie im Fluge und schon bald war es soweit, die erspielten Punkte aller Gruppen auszuzählen.

Alle waren sie Gewinner, denn zusammen haben sie einen Punktestand von 395 Punkten erreicht! Ein herzliches Dankeschön an die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse und den zwei begleitenden Lehrpersonen. Ein Dankeschön auch an die Seniorinnen, die uns in toller Weise unterstützt und mitgemacht haben sowie an das Team der Abteilung „Gesellschaft“ der Gemeinde Wollerau für den gelungenen Spielnachmittag.
Spielnachmittag vom 25. Oktober 2017 Montagsmaler und Tabu im Verenahof
Spielnachmittag vom 25. Oktober 2017 Montagsmaler und Tabu im Verenahof

Datum der Neuigkeit 3. Nov. 2017