Willkommen auf der Website der Gemeinde Wollerau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ein Abend voller Wollerauer Geschichte(n) und Bilder

Mittwoch, 29.11.2017 von 19:30 bis 22:00 Uhr

800 Jahre Wollerau

Gemeinsam feiern!

Abwechslungsreiche Seniorenferien am Rheinfall

Das Angebot der Gemeinde Wollerau und dem Seelsorgeraum Berg wurde bereits zum siebten Mal durchgeführt. Diesmal wurde Schaffhausen und Umgebung erkundet.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne so nah liegt. Unter diesem Motto bestiegen die Senioren bei schönstem Wetter den Car und schon die Hinfahrt durch malerische und teils unbekannte Ortschaften versetzte die Reisenden in Ferienstimmung.

Das Begleitteam stellte ein abwechslungsreiches Programm zusammen, welches am Dienstag mit dem Besuch des Wochenmarktes begann. Einige erklommen die Stufen zum Munot und wurden mit einem Weitblick belohnt. Die Senioren nahmen sich den Spruch am Schwabentor „Lappi tue d’Augen uf“ zu Herzen und die kompetente Führung öffnete die Augen für die Schönheiten der mittelalterlichen, verkehrsfreien Altstadt. Der Höhepunkt der Woche bildete der Ausflug ins Klettgau mit einer Kutschenfahrt durch die Rebberge und anschliessender Degustation von Weinen aus dem Blauburgunderland. Am einzigen Regentag der Ferienwoche bot das Schiff auf der Fahrt nach Stein am Rhein den willkommenen Schutz vor dem nassen Wetter. Natürlich durfte der Besuch des grössten Wasserfalls Europas nicht fehlen. Am Abend hatten die Senioren die Möglichkeit, sich beim Pétanque-Spielen im nahen Park zu versuchen, Karten zu spielen oder einfach als Zuschauer dabei zu sein. Es wurde nicht nur um Punkte gekämpft, sondern auch viel gelacht, denn die Spiele boten Spass und Abwechslung.

Schnell verflog die Woche und die Organisatorinnen, zusammen mit der freiwilligen Begleiterin Susanne Ehart, durften lobende Worte für erlebnisreiche Tage entgegennehmen. Als der aufmerksame Fahrer bei der Rückfahrt das Lied vom Munot-Glöggelein erklingen liess, stimmten die Senioren wehmütig ein. Nach dem Mittagshalt in der Kartause Ittingen ging der Frohgesang weiter und man kehrte glücklich Heim.

Nach den vielen positiven Rückmeldungen der Teilnehmenden ist für 2018 eine weitere Ferienwoche geplant. Auskunft erteilen die Begleitpersonen: Maya Kessler, Informationsstelle für Altersfragen der Gemeinde Wollerau, Telefon 043 888 12 81 oder Anita Höfer, Diakonie im Seelsorgeraum Berg, Telefon 044 787 01 70.
Seniorengruppe posiert vor dem Rheinfall
Seniorengruppe posiert vor dem Rheinfall

Datum der Neuigkeit 8. Sept. 2017